Beim Therapeutischen Reiten handelt es sich um eine ganzheitliche Heil- und Therapiemethode mit dem Interaktionspartner Pferd. Ganzheitlich, weil Körper, Geist und Psyche des Menschen angesprochen werden.

Reiten fördert nicht nur das Gleichgewicht, die Koordination und Motorik. Der Umgang mit dem Pferd bietet verschiedene sensorische Eindrücke. Darüber hinaus können in der Zusammenarbeit mit dem Pferd soziale Kompetenzen, Kommunikationsfähigkeit und Verantwortungsbewusstsein erlernt und verstärkt werden. Es ist möglich Ängste ab- und (Selbst-) Vertrauen aufzubauen.

In der Reittherapie geht es nicht nur um das Reiten. Zentrale Bedeutung haben die Kontaktaufnahme, das Erleben von Nähe und Distanz, Emotionserleben und die Beziehungsgestaltung zum Pferd. Hierfür eignet sich besonders die Arbeit mit dem Pferd vom Boden aus.

Mittlerweile gibt es verschiedene Ausrichtungen in der therapeutischen Arbeit mit Pferden. Um zielorientiert und fundiert arbeiten zu können, erfordert es eine Spezialisierung. Die Indikationen und Diagnosen bei denen eine therapeutische Arbeit unter Einbezug des Pferdes hilfreich sein kann, sind ebenso vielfältig.

Meine Schwerpunkte in der therapeutischen Arbeit liegen im Bereich der motorischen Förderung sowie der Frühförderung.

Gerne berate ich Sie persönlich, ob eine Reittherapie für Sie oder Ihr Kind in Frage kommt. Bitte kontaktieren Sie mich.

 

  • Therap2
  • Therap3
  • Therap4
  • Therap5
  • Longe
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok